Wir stehen jetzt am Beginn der Session 2020/2021, aber in diesem Jahr ist alles anders. Die Corona-Pandemie hat uns fest im Griff. Sie bestimmt unseren Alltag, unsere Gewohnheiten und in vielen Lebensbereichen das, was aktuell möglich ist. Dazu zählt natürlich besonders der Karneval, dieses wunderschöne Brauchtum, für das wir uns engagieren, das wir aber mit Blick auf die Zukunft auch bewahren wollen. 

Es hat sich bereits seit März 2020 abgezeichnet, dass wir für eine lange Zeit nicht mehr so feiern können, wie wir es gewohnt sind und lieben – Abstandsregelungen und Hygienekonzepte sowie alternative Veranstaltungsformate hin oder her. Viele Anstrengungen wurden von Saalbetreibern, Gastronomen, Veranstaltern, Technikern und Künstlern zum Schutz der Gäste und aller handelnden Personen unternommen. Leider machen uns die Corona-Pandemie und die Maßnahmen der politischen Entscheidungsträger in Stadt, Land und Bund am Ende nun endgültig einen Strich durch die Rechnung.

Wir haben aber vor allem und das quer durch sämtliche Altersgruppen hindurch eine Verantwortung unseren Mitgliedern, Freunden, Förderern und Gästen gegenüber. Die Gesundheit und die Vermeidung von Ansteckungsrisiken stehen für uns absolut im Vordergrund.

Und schlussendlich müssen wir finanzielle Risiken, Haftungsrisiken und Verantwortungen gleich welcher Art für den Verein und die im Vorstand handelnden Personen ausschließen.

Ein Weitermachen wie immer darf es daher für uns nicht geben. Es wäre geradezu verantwortungslos, unabhängig davon, ob und was wir am Ende ab Januar 2021 überhaupt dürfen, unsere geplanten Veranstaltungen, selbst in einem stark reduzierten Umfang durchzuführen. Außerdem müssen wir auf die Ängste der Menschen Rücksicht nehmen.

Wir sagen daher schweren Herzens alle für die Session 2020/2021 geplanten Veranstaltungen ab. Sofern bereits unzählige Kartenbestellungen für die Prunksitzung, die Herrensitzung und beide Mädchensitzungen vorlagen, haben die verantwortlichen Vorstände die Gäste bereits informiert und angeboten, dass die Kartenbestellungen für die Session 2021/2022 übernommen werden. Die Programme stehen bereits. Wir werden rechtzeitig darüber und über neu geplante Veranstaltungsformate mit leiseren Tönen und vor allem Redebeiträgen informieren.

Ob und in welchem Umfang in der kommenden Session gegebenenfalls kurzfristig kleinere Veranstaltungen möglich sein werden, ist derzeit überhaupt nicht absehbar. Die aktuelle Entwicklung lässt uns hier momentan eigentlich keine Hoffnung. Wir planen daher erst einmal nichts, halten Euch aber natürlich über aktuelle Entwicklungen und Tendenzen auf dem Laufenden.

Im November werden, bedingt durch den Lockdown keinesfalls Veranstaltungen stattfinden. Zum Start in die Session schließen wir uns der Initiative der Bundesstadt Bonn des Festausschusses Bonner Karneval und zahlreicher Vereine an: Am 11. im 11. feiern wir in diesem Jahr nicht. Wir bleiben zu Hause mit Karneval „em Hätze“. Bleibt alle gesund, bewahrt Euch Euren Frohsinn, schützt Euch und passt auf Euch auf. Lasst uns alles dafür tun, dass wir in einem Jahr wieder zur Normalität zurückkehren und wie gewohnt unseren Karneval feiern können.

Zum Schluss grüßen wir Euch mit einem leisen Alaaf! Auf bald, Ihr alle da draußen!

Eure Müüs

Traueranzeige

Ein großartiger Mensch und ein guter Freund der Wiesse Müüs, der insbesondere der Bürger- und Karnevalsgesellschaft "Tannebüscher Jecke" verbunden war, ist plötzlich und unerwartet an den Folgen einer Lungenembolie verstorben.

Wir trauern gemeinsam um Karl-Friedrich Schleier, der am 19. April 1957 in Küdinghoven geboren wurde und sich Zeit seines Lebens für das rheinische Brauchtum einsetzte.

Wir sind in Gedanken bei seiner Familie sowie seinen Freunden und wünschen allen viel Kraft in dieser schweren Zeit. Die Wiesse Müüs Bonn werden Friedrich immer in sehr guter Erinnerung behalten.

 

weihnachten

Die Wiesse Müüs Bonn freuen sich, Euch am 07. Dezember 2019 zur Familien-Weihnacht ins Zeughaus einladen zu können. 

Da die Kinder an diesem Tag die Hauptpersonen sind, wird uns auch der Weihnachtsmann besuchen und die Kinder beschenken.Da die Kinder an diesem Tag die Hauptpersonen sind, wird uns auch der Weihnachtsmann besuchen und die Kinder beschenken.

MARIO'S Musikschule begleitet die Kinder beim Singen von Weihnachtsliedern, es werden mit musikalischer Begleitung Weihnachtsgeschichten vorgelesen und in einer Bastelecke können die Kinder unter Anleitung Weihnachtsdeko basteln - selbstverständlich wird auch eine „Schminkecke“ nicht fehlen. 

Um wetterunabhängig zu sein, findet die „Familien-Weihnacht bei de´ WIESSE MÜÜS“ in den geheizten, weihnachtlich dekorierten Räumlichkeiten unseres Zeughauses statt.

In der Zeughaushalle findet man u. a. einen Weihnachtsmarkt mit Weihnachtsbuden, die für das leibliche Wohl sorgen.

Sollte es die Witterung zulassen, können die „größeren“ Kinder im Bereich Zeughausvorplatz am offenen Feuer „Marshmallows“ rösten.

Das nächste Müüs-Familien- und Kinderspielfest steht an! Am 6. Juli treffen wir uns wieder zu einem gemütlich-fröhlich-schönen Nachmittag an unserem Zeughaus.

Das erwartet Euch:

Kartenteaser 2020

Vermietung des Zeughauses

Sie suchen eine Räumlichkeit für Ihre private oder geschäftliche Veranstaltung ?

Sie planen ein Konzert, eine Ausstellung, eine geschäftliche Veranstaltung, eine Geburtstagsfeier, ein Jubiläum, eine Fete oder eine andere Veranstaltung und Ihnen fehlt noch der richtige Veranstaltungsort?

Mieten Sie doch unser Zeughaus und behalten Sie Ihre Veranstaltung in unvergesslicher Erinnerung. Unser Zeughaus befindet sich in der Roisdorfer Straße 14 a in Bornheim-Hersel.

Setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung!

Bitte wenden Sie sich an unseren 2. Vorsitzenden Roman Wagner
Mobil: 0175-2619948
eMail: stellv.vorsitzender@wiesse-muus.de

Aufnahmeantrag

Sie möchten Mitglied bei der KG "Wiesse Müüs" werden?
Hier unser Aufnahmeantrag (PDF-Dokument) zum Download.

Antrag herunterladen

Wir freuen uns auf Sie!